Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Cultural Heritage als Ressource?
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Cultural Heritage als Ressource?
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Breslau - Stadt der Begegnungen

Breslau - Stadt der Begegnungen

Breslau: ein Forschungsreisenbericht

CHER Forschergruppe in Breslau
CHER Forschergruppe in Breslau

Teammitglieder des IDD-Verbundprojekts „Cultural Heritage als Ressource“ erforschen Breslau

„Diese Stadt ist etwas Besonderes“, sagt Andrej Fober. „Man fühlt sich wie in einer anderen Welt.“ Fober, Pfarrer der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde in Breslau, muss es wissen – lebt er doch bereits seit 16 Jahren in der schlesischen Metropole. Wegen ihrer durch Polen, Preußen und die Habsburger geprägten Geschichte, ihrer zentralen Lage in Europa und einer spannenden Mischung unterschiedlicher Nationalitäten hat die Europäische Union Breslau/Wrocław nicht umsonst den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2016“ verliehen. Grund genug für das Team des Teilprojekts „Urban Heritage“ zum Auftakt des IDD-Verbundprojekts „Cultural Heritage als Ressource“ nicht nur Pfarrer Fober einen Besuch abzustatten, sondern sich auch selbst ein Bild zu machen, mit den Einwohnern ins Gespräch zu kommen und – natürlich – die polnische Küche zu genießen.

Die drei Tage vor Ort wurden dabei gut genutzt: Neben der Universitätsbibliothek, der Touristeninformation und dem Informationsbüro zum Kulturhauptstadtjahr waren es vor allem die Expertengespräche mit Breslauer WissenschaftlerInnen und Kulturschaffenden, die den Kern der Exkursion bildeten.

Neben den jeweils persönlichen Zugängen zur Stadtgeschichte warfen die ExpertInnen ganz unterschiedliche Schlaglichter auf den Umgang mit dem Breslauer Kulturerbe in Vergangenheit und Gegenwart. Zusammen formten die Gespräche einen gelungenen thematischen Einstieg mit jeder Menge Ansatzpunkten für die weitere Forschung im Projekt. Abgerundet wurde der Aufenthalt mit einer Führung durch die gerade erst eröffnete Ausstellung „Wrocław 1945-2016“ im Centrum Historii Zajezdnia, einem zum Museum umgebauten ehemaligen Straßenbahndepot, in dem die Streikbewegung der Solidarnosc in Breslau begann und wo der Besucher in die vergangenen 70 Jahre einer bewegten Breslauer Zeitgeschichte zurückversetzt wird.